Datum:25.11.2014
Moderatoren:marcus

Eine Abstimmung pro SystemD hat im Debianprojekt ein paar Leute dazu gebracht ihren Rücktritt anzukündigen. Es soll die Abstimmung aufbereitet erklärt werden, damit genug Hintergründe verständlich werden, um die Rücktritte bewerten zu können.

Einleitung

Diese heise.de-Nachricht wird erklärt.

Wer den Stoff selbst aufarbeiten möchte, kann sich rekursiv entlang der Links hangeln. Darin fehlt die Beschwerde Pötterings über die Linux-Gemeinschaft.

technische Einführung Systemd

Björns Einführung im ChaosSeminar ist gut geeignet für einen groben Überblick über mögliche Anforderungen an ein Init-System und über die Quelle des groben Umgangstones.

Für weitere Informationen empfehle ich Skarnets-S6 posts auf seiner Webseite und auf Reddit

böses Blut

TODO: Torvalds Mails aus den Archiven verlinken
Pöttering auf Google+ OpenSource Community ... is quite a sick place to be in
TODO: Greg Kroah Hartmans Schmerz mit "debug" verlinken
Linus Torvalds Antwort: Key, Iím f*cking tired of the fact that you donít fix problems in the code *you* write, so that the kernel then has to work around the problems you cause.
... Greg Ė just for your information, I will *not* be merging any code from Kay into the kernel until this constant pattern is fixed.

Tollef Fog Heens Blogeintrag verlinken I've been a DD for almost 14 years, I should be able to weather any storm, shouldn't I? It turns out that no, the mountain does get worn down by the rain. It's not a single hurtful comment here and there. There's a constant drum about this all being some sort of conspiracy...
Our code of conduct says, "assume good faith".

über das Debian Technical Commitee

Erklärung des technical commitee "Decide on any matter of technical policy"

Abstimmung im Februar

Aussteiger und Gründe

General Resolution Abstimmungsoptionen

Präferenzwahlsystem

Stichworte: Schwarzmenge und minimale undominierte Menge

Pizza: Ananas, Thunfisch, Kapern
A>T>K
A>K>T
T>K>A
K>A>T

A:T 3:1
A:K 2:2
T:K 2:2
Ananas Gewinnt.
Mengen auftrennen
Algorithmus Floyed Marshal.
Es ist möglich, dass ein Punkt gewinnt, der niemands erste Wahl war, aber vieler Leute zweite Wahl

Jeder Bewerber innerhalb der Menge S ist paarweise ungeschlagen von jedem Bewerber außerhalb von S (d. h. eine undominierte Menge).
Keine nicht-leere echte Teilmenge von S erfüllt die erste Eigenschaft (d. h. minimal)

Keine Möglichkeit: "ich möchte Salami nur mit Ei"
Keine Gewichtung: Ananasis ist mir doppelt so lieb wie Kapern und dreimal so lieb wie Ei

Debian General Resolution #2 Abstimmungsergebnis

Ausgang https://vote.debian.org/~secretary/gr_initcoupling/

persönliche Einschätzung

weiterführende Stichworte

PS: Die Sendungsnummer ist geklaut. Aufnahmedatum ist 2014-11-25

pi