Datum:08.09.2013
Moderatoren:marcus, michael

"In Großkonzernen gibt es keine Helden". Die Steuerungslogik lässt es nicht zu. Eigentlich will man überhaupt keine Menschen in Konzernen, denn Menschen lassen sich im Vergleich zu Maschinen schwer steuern. Maschinen kann man anmieten, kaufen, abstoßen und update-n. Ihre Entwicklungen passt sich dem Momentanbedarf des Unternehmens an. Menschen kann man umheimlich schlecht in den Schrank stellen und fortwährend Geld kosten sie auch noch. Wie dennoch das Moloch gesteuert wird, das Besprechen wir in der Sendung. Ein Vorstand ist PR nach innen und außen. Geschäftentscheidungen (in Form von Strategien) werden Angestellten nicht mitgeteilt, sollen den Angestellten aber entwickeln (vergleiche "entwickeln" mit den Vorzügen von Maschinen). Das ganze Konstrukt arbeitet ein wenig ungewohnt... Wir reden auch über Geschäftsprozesse.

Musik:
Lindsay Stirling Assassins Creed
Lindsay Stirling
Orphaned Land All Is One
Orphaned Land Simple Man
Orphaned Land Brother
Orphaned Land ..

pi